Eyal Yanilov | Krav Maga Tactics | Krav Maga Global

Loading the content... Loading depends on your connection speed!

EYAL YANILOV

Eyal Yanilov KMG Krav Maga
Eyal Yanilov wurde 1959 geboren und begann sein Krav Maga Training 1974 mit Eli Avikzar, einem der damaligen Top-Instructor. Bereits kurze Zeit später setzte er sein Training unter persönlicher Betreuung von Imi Lichtenfeld, dem Erfinder des Krav Maga, fort.
Eyal zeigte nicht nur als Krav Maga Schüler ein außerordentliches Talent und Können sondern auch als Instructor. Ab den frühen 1980er Jahren begleitete er Imi für fast 20 Jahre als engster Assistent. Für seinen Einsatz und seine Erfolge wurde Eyal als Einziger mit Imi’s „Founders Diploma of Excellence“ ausgezeichnet.

WEITERENTWICKLUNG DES KRAV MAGA

Um den Ansprüchen von modernen Konflikten gerecht zu werden erarbeitete Eyal, im Auftrag von Imi, ein neues Krav Maga Curriculum. Damit überführte er das Krav Maga in ein strukturiertes System, welches sich durch Handlungsprinzipien und besondere Vermittlungsmethoden auszeichnet. Diese überprüfte und verfeinerte Eyal in den Folgejahren als Leiter des „Israeli Krav Maga Associations Professional Committee“. Während dieser Tätigkeit unterrichtete er nicht nur Militär- und Anti-Terror-Einheiten in Israel sondern fing auch an die Öffentlichkeit von den Vorzügen des Krav Maga zu überzeugen.

 
Eyal Yanilov und Imi Lichtenfeld

20 JAHRE WELTWEITES REISEN FÜR KRAV MAGA

Eyal hat sein Leben der weltweiten Verbreitung des Krav Maga gewidmet. Der Startpunkt wurde 1981 mit dem ersten Krav Maga Instructorkurs in den USA gelegt. Regelmäßig begann Eyal in den USA seit Mitte der 1980er, in Europa seit Mitte der 1990er Jahre Krav Maga für Zivilisten und Angehörige von Militär und Polizei zu unterrichten.

WELTWEITE NACHFRAGE NACH KRAV MAGA TRAINING

Eyal’s Engagement und kontinuierliches Reisen führte zu einer weltweiten Nachfrage nach Krav Maga. Um dieser stetig steigenden Nachfrage gerecht zu werden gründete Eyal, in Absprache und mit Unterstützung Imis, 1996 die „International Krav Maga Federation“ (IKMF). Als Vorsitzender und Head Instructor bildete er die gesamte erste Generation an Krav Maga Instructoren in über 40 Ländern aus.

Im Jahr 2001 veröffentlichte Eyal das – zusammen mit Imi geschriebene  – Buch „How to defend yourself against armed aussault“. Dabei handelt es sich um den ersten Teil einer dreibändigen Serie, welche durch Imi als offizielles Handbuch des System autorisiert wurde. Neben vielen Kernprinzipien des Systems Krav Maga beschäftigt sich das Buch mit bewaffneten Konfliktsituationen.

 

 

 

KRAV MAGA GLOBAL

Der nächste Meilenstein in der Erfolgsgeschichte Krav Maga wurde durch Eyal im Jahr 2010 mit der Gründung von Krav Maga Global (KMG) gelegt.

Die KMG garantiert mit ihren fortschrittlichen und effektiven Strukturen die optimale Verbreitung und Weiterentwicklung des Krav Maga. Das moderne Krav Maga der KMG wird laufend auf Effektivität in realen Gefährdungslagen hin überprüft und verbessert.

Unter der persönlichen Aufsicht von Eyal steht der KMG hierfür ein Team von hochqualifizierten Ausbildern zur Verfügung, das „Global and International Team“ (GIT). Sie sind für die weltweite Aus- und Weiterbildung der Instructoren, exklusiven Workshops und speziellen Kursen verantwortlich.

Zahlreiche Militäreinheiten sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Strafverfolgungsbehörden haben Krav Maga als ihr bevorzugtes taktisches Nahkampf- und Selbstverteidigungssystem gewählt und werden durch Krav Maga Global ausgebildet.

Um den hohen qualitativen Anforderungen der KMG zu genügen werden angehende Instructoren sorgfältig ausgewählt und durchlaufen eine mehrmonatige intensive Instructor-Ausbildung. Darüber hinaus sind unsere Trainer verpflichtet spezielle Instructor-Seminare zu besuchen und müssen jährlich ihr Wissen und Können durch die KMG bestätigen lassen.

Als  größte internationale Krav Maga Organisation ist Krav Maga Global in über 60 Ländern vertreten.

Die Fortsetzung des Krav Maga Vermächtnisses

Eyal Yanilov’s Krav Maga Global ist stolz darauf, nicht nur aufgrund ihrer historischen Legitimität,  ausschließlich authentisches Krav Maga zu bewahren, zu fördern und Imis höchsten professionellen Standards gerecht zu werden.

Mobile version: Enabled